eromat--article-1414-0.png
eromat--article-1458-0.jpeg

https://dhp-technology.ch

Photovoltaikanlagen

auf FREIFLÄCHEN

Photovoltaikanlagen auf FREIFLÄCHEN zu errichten, steht immer stärker in Diskussion. Flächen- und Bodenverbrauch, Nutzungskonkurrenz, Bodenabdeckung, Natur-Ressourcen-Verbrauch ... sind nur einige der Themen, um die es geht.

Eine unserer KEM Maßnahmen beschäftigt sich mit ressourcenschonender Nutzung von Flächen, denn die tägliche Flächeninanspruchnahme in Österreich beträgt 11,8 ha/Tag im Durchschnitt der Drei-Jahres-Periode 2016-2018 und liegt damit noch immer ganz deutlich über dem Reduktionsziel der Strategie für nachhaltige Entwicklung von 2,5 ha/Tag.

WAS TUN?
Innovative Lösungen sind gefragt, um sowieso schon verbrauchte Infrastruktur-Flächen - Parkplätze, Lagerflächen, Kläranlagen, ... noch zusätzlich und mehrfach zu nutzen!

Eine spannende Lösung hat sich mit dem "Photovoltaik-Faltdach" in der Schweiz entwickelt: Faltbare Photovoltaik Module sind in eine luftig-leichte Seilkonstruktion eingehängt, die wegen des hohen Vorfertigungsgrads vor Ort grösstenteils einfach zusammengesteckt wird. Die Anlage benötigt weniger Material als fest installierte Solarmodule. Mit knapp sechs Metern Höhe und bis zu 25 Meter Abstand zwischen den Stützen bietet sie viel Raum unter dem Photovoltaikdach. Das Dach produziert vergleichbare Solarstrommengen wie eine konventionelle Flachdachanlage. In schneereichen Regionen kann HORIZON im Winter sogar mehr Strom produzieren, da die Module stets schneefrei und auch vor Stürmen geschützt sind, aufgrund des automatischen Falt- und Einfahrmechanismus.

Hier Video und Infobeiträge dazu:
NZZ Beitrag, leider nur mit Registrierung: https://www.nzz.ch/.../dhp-technology-will-parkplaetze...

Logo