eromat--article-1083-0.png

FÖRDERUNGEN ALT und NEU- EINLADUNG zur Nutzung!

Mit Anfang März wurden die Förderrichtlinien im Bereich Energie für 2019 fertiggestellt. Nutzen Sie diese und fragen Sie gerne bei uns für eine kostenlose Erst- und Förderberatung an (office@erom.at, +43 676 78400 86, Energieregion Oststeiermark GmbH).

Im Folgenden finden Sie hier ausgewählte Förderungen von Bund (www.umweltfoerderung.at) und Land Steiermark (www.wohnbau.steiermark.at) für Privatpersonen. Die Förderungen verstehen sich immer als maximal mögliche Beträge. Bundes und Landesförderungen können kombiniert werden.

  Zusammenfassung Förderungen 2019

Energieberatung jetzt auch bei der Energieregion Oststeiermark GmbH!

Land Steiermark: Energieberatung KOSTENLOS und stark gefördert!

Jetzt auch bei der ENERGIEREGION OSTSTEIERMARK GmbH!

Sparen Sie Energie und Kosten, schonen Sie Klima und holen Sie sich Beratung und Entscheidungsgrundlagen - und das zum Großteil KOSTENLOS! Es geht um Förderungen, Erneuerbare Energie und Anlagen wie Holzheitungen, Photovoltaik, ..., Energieeffizienz, Einsparungs-Möglichkeiten, Stromspeicher, ... und Vieles mehr!
  • "Kostenlose Erstberatung" (30 min)
  • kostenlose "Beratung gegen Energiearmut" (Voraussetzung Einkommensobergrenze) bei Ihnen zu Hause inkl. Gratis-Energiesparpaket - bestehend aus einem Wasserkocher, einer schaltbaren Steckerleiste und einer LED-Lampe im Wert von ca. EUR 40,- zusätzlich! (http://www.ich-tus.steiermark.at/cms/beitrag/12641380/130054643/)
  • "Energiespar-Beratung" (1,5 Stunden bei Ihnen zu Hause, auch als Voraussetzung für viele Förderungs-Einreichungen)
  • Vor-Ort-Gebäudecheck für Einfamilienhäuser

Nutzen Sie die Unterstützung des Landes Steiermark, informieren Sie sich über unsere möglichen Beratungsschienen und melden Sie sich bei uns an:
Info und Anmeldung: DI Christian Luttenberger, +43 676 78400 86, christian.luttenberger@erom.at, www.erom.at

  Energieberatung durch die Energieregion Oststeiermark
eromat--article-1110-0.jpeg

„Raus aus dem Öl“

Bonus wird aufgestockt und verlängert

„Raus aus dem Öl“-Bonus wird aufgestockt und verlängert

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus verlängert im Sinne des Entschlusses des Nationalrats die erfolgreiche Fördermaßnahme für den Ölheizungs-Ausstieg. 
Aufgrund der großen Nachfrage wird die Förderaktion am 23.9. fortgeführt. Für die Verlängerung der Aktion stehen nunmehr 20 Millionen zur Verfügung.

Der Fokus der Förderung liegt auf dem Kesseltausch mit bis zu 5.000 Euro im Einfamilienhaus bzw. max. 1.000 Euro im mehrgeschoßigen Wohnbau.

Hier geht es zum Einfamilienhaus Onlineantrag „Raus aus dem Öl“  
Hier geht es zum mehrgeschoßigen Wohnbau Onlineantrag „Raus aus dem Öl“

Mehr Informationen unter  https://www.umweltfoerderung.at

eromat--article-1239-0.png

Förderpaket E-Mobilität

Das neue Förderpakt für die E-Mobilität für 2019 und 2020 umfasst ein Volumen von 93 Mio. Euro, wobei 27,5 Mio. Euro von den Automobil- und Zweiradimporteuren bzw. dem Sportfachhandel getragen werden.  Im neuen Förderprogramm werden PKW mit Elektroantrieb mit 3.000 Euro gefördert. Nicht mehr förderfähig sind Diesel-Plug-in-Hybride. Neu ist für Privatpersonen auch eine Obergrenze beim Anschaffungspreis von 50.000 Euro. Heimladestationen (Wallbox) werden weiterhin gefördert und für Ladestationen in Mehrparteienhäusern wird die Förderung von 200 auf 600 Euro erhöht. Für Unternehmen, Gemeinden und Vereine besteht die Möglichkeit E-Nutzfahrzeuge zu fördern, wobei je nach Fahrzeugkategorie Zuschüsse bis 50.000 Euro möglich sind. Förderfähig sind auch E-Fahrräder, E-Transporträder und E-Busse. Die Förderhöhen sind generell mit max. 30 % der förderfähigen Kosten begrenzt. Einreichungen sind ab dem 1. März 2019 auf www.umweltfoerderung.at  möglich. Die detaillierten Fördersätze für E-Mobilität sind hier zusammengefasst.

  Leitfaden E-Mobilitaet 2019
eromat--article-1075-0.png

Raus aus Öl- Bonus €5000,00 im Sanierungsscheck 2019

Es besteht im Jahr 2019 die Möglichkeit um Fördergelder im Rahmen des Sanierungsscheck für Private 2019 anzusuchen. Bei einer Heizungsumstellung von Fossilenergie auf einen erneuerbaren Energieträger ist ein Bonus von 5.000 Euro möglich, wenn Dämmmaßnahmen getätigt werden ist ein Bonus von 6.000 Euro möglich. Die Dämmmaßnahmen werden mit bis zu 9.000 Euro zusätzlich gefördert. Die Förderbedingungen und der Ablauf sind im folgenden Infoblatt zusammengefasst. Die Beantragung der Fördermittel erfolgt über die Bausparkassen und die Unterlagen sind auf www.sanierungsscheck19.at zusammengestellt.

  Infoblatt Sanierungsscheck 2019
eromat--article-1078-0.png

Solar- und Holzheizungen werden 2019 mit Pauschalbeträgen gefördert

Der tausch alter Holzheizungsanlagen auf neu installierte Pellet- und Hackgutzentral­heizungsgeräte mit einer Pauschale von 800 Euro, sowie die Installation von Pelletkaminöfen mit pauschal 500 Euro.
www.holzheizungen.klimafonds.gv.at


Solaranlagen für Warmwasserbereitung oder Raumheizung werden mit 700 Euro pro Anlage unterstützt, wobei die Bruttokollektorfläche mindestens 4 m² betragen muss.
www.solaranlagen.klimafonds.gv.at 


Logo