• eromat--article-870-0.png
eromat--article-1359-0.jpeg

Exkursion der Klimaschulen

Grünes Band Südsteiermark

„Energie und Klimaschutz erleben“ bei den Bioenergie-Anlagen der „Bioenergie Mureck“!

Selbst Regen und kühle Herbsttemperaturen konnten die 3 Klimaschulen der Klima-und Energiemodellregion Grünes Band Südsteiermark nicht davon abhalten, die Bioenergie-Anlagen der „Bioenergie Mureck“ zu besuchen!

Biogasanlage, Biomasse-Heizwerk, Nahwärmeversorgungsnetz und Photovoltaikanlagen am Standort der Bioenergie Mureck versorgen die Region Mureck seit vielen Jahren mit regionaler, erneuerbarer Wärme und Strom! Das Motto der regionalen AkteurInnen - „Mit den heimischen Rohstoffen im Kreislauf der Natur wirtschaften schont die Umwelt und die Wertschöpfung bleibt in der Region!“ sagt eigentlich alles darüber aus, wohin die Zielrichtung dieser Energiepioniere geht.

Der Besuch vor Ort gab den SchülerInnen einen wertvollen praktischen Einblick darin,  wie große Mengen an nötiger Energie des Alltags in Form von Strom, Wärme und Treibstoff aus regionalen sich erneuernden Energieträgern zur Verfügung gestellt werden können. Das Team der Bioenergie Mureck rund um Karl Totter junior und senior führten die Kinder von einem Erlebnis und von einem „Aha“ zum anderen.

3 Schulen der Klima-und Energiemodellregion Grünes Band Südsteiermark nehmen seit Beginn des Schuljahres 2019/2020 erneut aktiv an einem KLIMASCHULEN–Projekt teil – nämlich die Volksschule St. Nikolai ob Draßling (St. Veit in der Südsteiermark), die Neue Mittelschule (NMS) Mureck und die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) Mureck.

KONTAKT: KEM Grünes Band Südsteiermark, Modellregions-Manager DI Christian Luttenberger,Energieregion Oststeiermark GmbH, +43 (0)676 78400 86, christian.luttenberger@erom.at, www.erom.at, https://www.erom.at/index.php?id=434


Logo