• eromat--article-990-0.jpeg; u00a9 ericsan / stock.adobe.com

    u00a9 ericsan / stock.adobe.com

    EROM - Energieregion Oststeiermark GmbH

    OststeirerInnen geht die Energie nie aus!

  • eromat--article-990-3.jpeg; u00a9 Goznik / EROM

    u00a9 Goznik / EROM

    EROM - Energieregion Oststeiermark GmbH

    OststeirerInnen geht die Energie nie aus!

  • eromat--article-990-1.jpeg; u00a9 EROM

    u00a9 EROM

    EROM - Energieregion Oststeiermark

    OststeirerInnen geht die Energie nie aus!

  • eromat--article-990-2.jpeg; u00a9 Bergmann / EROM

    u00a9 Bergmann / EROM

    EROM - Energieregion Oststeiermark

    OststeirerInnen geht die Energie nie aus!

  • eromat--article-990-4.jpeg; u00a9 Goznik / EROM

    u00a9 Goznik / EROM

    EROM - Energieregion Oststeiermark GmbH

    OststeirerInnen geht die Energie nie aus!

  • eromat--article-990-5.jpeg; u00a9 Goznik / EROM

    u00a9 Goznik / EROM

    EROM - Energieregion Oststeiermark GmbH

    OststeirerInnen geht die Energie nie aus!

Klimawandel-Anpassungsmodellregionen (KLAR!)

22.12.2016 bis 31.3.2017

Die Einreichfrist endete am 31.3.2017 um 12.00 Uhr.

Der Klimawandel ist kein Zukunftsszenario mehr – er ist Realität.

Dieser Tatsache gilt es in mehrerlei Hinsicht zu begegnen: einerseits über Klimaschutzmaßnahmen, andererseits über die Anpassung an den Klimawandel.

Der Klima- und Energiefonds der österreichischen Bundesregierung unterstützt den ersten Zugang unter anderem über die „Klima- und Energiemodellregionen (KEM)“. Für den zweiten Zugang gibt es nun ein ähnliches Format, nämlich die „Klimawandel-Anpassungsmodellregionen (KLAR)“ – hier konnte zu wirklich guten Förderbedingungen bis 31. März 2017 eingereicht werden:

  • Vorteil eines höheren Fördersatzes (75%) gegenüber Klima- und Energiemodellregionen
  • Durchführung mit geringerem Prüfungsaufwand, weil ohne externes Qualitätsmanagement

Die Bearbeitung von denkbar praxisnaher Themen ist möglich, sie reichen von Hochwasserschutz, Trinkwasserversorgung, Beschattung, Begrünung über sommertaugliches Bauen bis hin zu Versickerungsflächen uvm.

Die Energieregion Oststeiermark GmbH hat durch die Betreuung von derzeit 6 KEMs über die letzten Jahre einen großen Erfahrungsschatz im Management und der Begleitung solcher Regionen, als auch in der inhaltlichen Abwicklung von Umsetzungsmaßnahmen aufgebaut. Auf dieser Basis wollen wir gerne bei Interesse auch Regionen und Gemeinden, die Klimawandel-Anpassungsmodellregionen werden möchten unterstützen.

 

Wir würden uns auf ein informelles Treffen mit Ihnen sehr freuen, bei dem wir gerne die Rahmenbedingungen dieser neuen Förderschiene mit Ihnen diskutieren und eventuelle Kooperationen mit Ihnen gemeinsam überlegen!

Kontakt: office@erom.at

eromat--article-725-0.png

Logo