• eromat--article-849-0.png; © EROM

    © EROM

    Stromspeicher

    Vorreiterregion auf dem Weg

Erfolgreiches Format Erstberatungen für Strom-Batteriespeicher-Umsetzungen soll fortgeführt werden!

Im Mai 2017 wurden im Rahmen des Anbahnungsprojekts "Auf dem Weg zur Stromspeichervorreiterregion in der LAG Thermenland-Wechselland (AT) und der LAG Mittlere Altmark (DE)" kostenlose Erstberatungen bei Interessierten durchgeführt. Durch die große Resonanz wurde beschlossen in einem Folgeprojekt die Erstberatungen weiterzuführen.

Daher sind weiterhin alle Privatpersonen, LandwirtInnen, Unternehmen und Gemeinden der LAG Thermenland-Wechselland und Umgebung, die an einer Strom-Batteriespeicher – Umsetzung für ihren Wirkungs- bzw. Lebensbereich und an einer Erstberatung interessiert sind,aufgerufen einen ausgefüllten Erhebungsbogen per Post oder Mail an die Energieregion Oststeiermark zu übermitteln:

Erhebungsbogen downloaden, mit PDF-Reader ausfüllen und unterschrieben an office@erom.at retournieren!

Im Rahmen der Erstberatung wird der Standort besichtigt und die wichtigsten Grundlagen für eine Stromspeicheranwendung erhoben, dies beinhaltet:

  • Aufnahme der vorhanden Verbraucher und deren Betriebszeiten
  • Gemeinsame Abstimmung der zukünftigen Speichernutzung
  • Aufnahme des Stromerzeugungssystems wenn vorhanden; wenn nicht vorhanden Möglichkeiten für eigene Stromerzeugung
  • Auswählen der Speichertechnologie aufgrund Platz/Leistungsanforderung/Energieverbrauch/Kostensituation
  • Örtliche Situierung für die wichtigsten Anlagenkomponenten, Erstabschätzung der nötigen Arbeiten
  • Art der Systemintegration: AC (Wechselstrom) oder DC (Gleichstrom)
  • Das Ergebnis der Erstberatung ergibt eine erste Einschätzung über die Art und Weise einer sinnvollen Stromspeicheranwendung
  • Eine Detailkonzeption wird im Folgeprojekt durchgeführt.
Die Energieregion und ihre Partner LAG Thermenland Wechselland, Maschinenring Hartbergerland, RB Riebenbauer, und Bauer Ingenieursbüro für Elektrotechnik bemühen sich um die Fortsetzung des ersten Projekts. Bei einer Bewilligung des Folgeprojekts können die Erstberatungen weiterhin angeboten werden und werden, gereiht nach dem Abgabedatum sowie der anhand des Erhebungsbogens festgestellten Eignung, durchgeführt. 
Es lohnt sich also den Erhebungsbogen zügig abzugeben!

Nähere Informationen erhalten Sie bei DI Christian Luttenberger +43 (0)676 78400 86 / christian.luttenberger@erom.at oder bei Michael Wurzinger +43 (0)664 1259185 / michael.wurzinger@erom.at .

  Erhebungsbogen
eromat--article-825-0.png

Logo