eromat--article-738-0.png

E-SME – E-Mobility meets SME's / E-Mobilität begegnet KMU's

Projektdauer: 01.07.2016-30.06.2019

Im Projekt E-SME geht es um kleine und mittlere Unternehmen (KMU´s) und dem Zukunftsthema E-Mobilität. KMU´s werden in E-SME darin unterstützt, im Bereich E-Mobilität Fuß zu fassen. Die Aktivitäten finden grenzübergreifend im Kooperationsprogramm Interreg V-A-Slowenien-Österreich 2014-2020 mit Slowenien statt. Im Rahmen des Programms zur grenzüberschreitenden Kooperation Slowenien – Österreich 2014-2020 wird das Projekt durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert und finanziert, Eigenmittel kommen vom Land Steiermark und den Projektpartnern.

Das Projekt E-SME zielt auf eine grenzüberschreitende Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und der Innovationskraft kleiner und mittlerer Unternehmen im Bereich E-Mobilität ab. Im ersten Schwerpunkt wird erstmals der Themenbereich E-Mobilität für KMU´s grenzübergreifend und strategisch auf Möglichkeiten nach wettbewerbsfähigen Marktansätzen untersucht. E-Mobilitäts-Know-how wird strategisch auf KMU’s und Markt angewendet und Experten/innen entwickeln mit KMU’s marktfähige Pilotmodelle für E-Mobilitäts-Dienstleistungen/Produkte. Der zweite Schwerpunkt ist Demonstration der Leistungsfähigkeit der E-Mobilität in Form von 2 grenzüberschreitenden E-Rally´s zwischen Österreich und Slowenien, basierend auf den Erfahrungen der e-via 2014. Weiters wird durch insgesamt 17 Veranstaltungen ein beträchtlicher Know-how Aufbau erzielt und ein Netzwerk mit kooperierenden Partnern in diesem Bereich gebildet.

Nähere Details finden Sie im Folgenden oder auf e-sme.info!



1. Workshop der Identifikation

Innovationsforum E-Mobilität: Welche e-mobilen Produkte und Dienstleistungen brauchen unsere Regionen?

Welche e-mobilen Produkte und Dienstleistungen brauchen unsere Regionen?
Mittwoch, 8. November, 14 Uhr: Hügellandhalle St. Margarethen an der Raab

Im Projekt E-SME wurden seit Herbst 2016 Ideen für neue und adaptierte regionale e-mobile Produkte und Dienstleistungen für KMU's erarbeitet und entwickelt. Im Rahmen des Innovationsforums E-Mobilität wurde am Mittwoch, 8. November der 1. Workshop der Identifikation durchgeführt, indem insgesamt 17 umsetzungswahrscheinliche und innovative E-Mobilitäts-Ideen von KMU's anhand des Nachhaltigkeits-Dreieck bewertet wurden.

Der Workshop bot den TeilnehmerInnen neue Ideen und Themenfelder für den Geschäftsalltag. Die Durchführung erfolgte mit bilateralen Teilnehmer/Innen aus Österreich und Slowenien und war offen für alle Interessierte, Unternehmen, Stakeholder, Netzwerkpartner und Expert/Innen zum Thema E-Mobilität, aber auch zu themenrelevanten Bereichen. Das Ziel dieser Veranstaltung, die Identifikation und die erste grobe Definition von möglichen geeigneten Produkten und Dienstleistungen im Bereich der E-Mobilität, die auch für unsere Regionen geeignet sind und zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft kleiner und mittlerer Unternehmen im Bereich E-Mobilität beitragen können, wurde mit sehr spannenden Ergebnissen erreicht.

Weiterführend wurde am 5. Dezember das Innovationsforum im Rahmen von konkreten Entwicklungen der bestwerteten Ansätze, die auch zu Ihrem neuen Geschäftsmodell werden könnten, fortgesetzt! 

Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Projektes E-SME ermöglicht und war für alle TeilnehmerInnen kostenlos. Nähere Informationen erhalten Sie unter e-sme.info/innovationsforum oder barbara.stumpf@erom.at oder 0664/1259184! 


  Programm Innovationsforum E-Mobilität - 1. Workshop zur Identifikation
eromat--article-642-0.png

Logo